26. Juli 2016

French Toast



Ich befinde mich in den Semesterferien, yeay!

Und da ich morgens nun ausgiebig Zeit habe, um zu frühstücken, dachte ich, ich zeige Euch ein sehr leckeres Rezept für French Toast. Das genau Rezept habe ich bei Consider Cologne auf ihrem Youtubekanal gesehen. 
Es ist wirklich super einfach, man kann eigentlich fast nichts falsch machen.

Ihr braucht:
1 Ei
Ein Schuss Milch
Zimt
Brot eurer Wahl

Das Ei schlagt ihr mit der Gabel, bis es sich verbunden hat. Dann gebt ihr einen kleinen Schuss Milch und eine Prise Zimt dazu. Das verührt ihr nochmal kurz.
Holt euch eine Pfanne und gebt neutrales Öl hinein (nicht zu wenig, sonst verbrennt euch das Ei) und lasst sie auf mittlerer bis höherer Hitze warm werden. Dann gebt ihr den Toast in die Eimischung - macht das am Besten mit einer Gabel - und wälzt es darin von beiden Seiten. Falls ihr noch Ei übrig habt, so wie ich, gebt es einfach über den Toast in der Pfanne. Das braucht dann ein bisschen. Kontrolliert immer mal wieder, damit es euch nicht zu dunkel wird. 
Falls ihr mögt, könnt ihr noch Zimt-Zucker darüber geben und euch Früchte klein schneiden.

Et voilà - French Toast!


Es ist wirklich sehr schnell gemacht und sehr, sehr lecker! Probiert es aus und sagt mir, ob es euch geschmeckt hat!

Liebste Grüße,

Eure Lea





24. Juni 2016

Meine Pancakes


Auch wenn es nicht zum aktuellen Wetter passt, habe ich mir meine liebsten Pancakes gemacht. Und ich dachte mir, ich teile mein Rezept mit euch. 
Ich esse sie am liebsten mit Früchten und Joghurt, manchmal aber auch mit Nutella und Bananen. Ich habe den Teig nicht gesüßt, sodass man alles dazu essen kann. Egal ob Schinken und Beans oder Früchte und Ahornsirup, sie schmecken zu allem und sind dazu noch sehr, sehr fluffig. 



Ihr braucht:

2 Eier
115g Mehl
1 Teelöffel Backpulver
140ml Milch
1 Prise Salz

Diese Menge reicht für drei große Pancakes oder fünf kleinere. Auf jeden Fall werdet Ihr satt!

Zuerst trennt Ihr die Eier und gebt die Eigelbe in eine große Schüssel, das Eiweiß schlagt ihr mit einer kleinen Prise Salz steif. Dann mischt Ihr die Eigelbe mit Mehl, Milch und Backpulver und verrührt es zu einem glatten Teig. Danach hebt ihr vorsichtig das geschlagene Eiweiß unter, es muss nicht vollständig untergehoben sein, sonst kann euch der Teig leicht zusammenfallen! Stellt eine beschichtete Pfanne auf niedrige bis mittlere Stufe -kurz unter Mittelwert- und lasst die Pfanne warm werden. Ihr braucht kein Öl! Gebt eine Menge, die Ihr möchtet in die Pfanne und backt ihn solange auf einer Seite, bis auf der Oberseite die Bläschen erscheinen und platzen. Dann wenden und kurz von der anderen Seite bräunen.











Ihr könnt sie belegen, wie Ihr wollt. Ich habe sie gestapelt mit Joghurt und Erdbeeren - und es war extrem lecker!




Lasst mich wissen, was Ihr dazu essen würdet.

Liebste Grüße,

eure Lea